Julia Cristin im DMD Interview

20.11.2018

DMD: Wir möchten gerne mehr über die Entstehung von Julia Cristin erfahren. Wie und wann haben Sie Ihre Leidenschaft für Modedesign entdeckt?

Julia: Ich glaube jedes Mädchen begeistert sich für Mode, auf ihre eigene Art. Schon als Jugendliche habe ich gerne Sachen genäht oder gebastelt, so dass sie meinen Vorstellungen entsprachen oder zu einem bestimmten Outfit gepasst haben. 

DMD: Und warum haben Sie den Fokus auf Handtaschen und Leder-Accessoires gesetzt? 

Julia: Ich liebe exklusive und besondere Materialien. Leder gehört für mich eindeutig zu diesen. Außerdem liebe ich Taschen, schon immer. Ich mag diese Vorstellung, dass jede Frau ihre eigene persönliche kleine Schatzkiste mit sich herumträgt. Es ist immer wieder faszinierend was Frauen so in ihren Handtaschen haben und was sie für eine Beziehung zu dieser haben. Eine tolle Tasche oder ein hochwertiges Accessoire kann jedes Outfit verändern und das begeistert mich.

DMD: Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für Ihr Label? 

Julia: Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig. Genauso wir Transparenz. Die Rohware für unsere Leder kommt aus Süddeutschland, Gegerbt wird das Leder in Europa und auch die Taschen werden in Europa produziert. Wir setzten auf hohe Standards in den Produktionen und möglichst kurze Transportwege. Unsere Taschen und Accessoires sind so designed dass sie zeitlos und langlebig sind. Wir wollen zur slow fashion gehören und nicht nur ein schnelllebiges Fashion piece erschaffen. 

DMD: Jede Ihrer Taschen ist ein Unikat und alle Designs werden in kleinen Manufakturen in Europa gefertigt. Wie können wir uns den Produktionsprozess vorstellen?

Julia: Wir schicken ausgewähltes Leder an den Produzenten, dieser breitet die Leder aus und platziert die Schablonen für die einzelnen Teile der Tasche. Durch jahrelange Erfahrung und handwerkliches Können wird so die Lederhaut optimal „verbraucht“. Danach folgen mehrere Produktionsschritte bis zur Fertigstellung eines Artikels. Alle Accessoires und Taschen werden von Hand vernäht und am Ende kontrolliert.

DMD: Was macht für Sie die ideale Tasche aus?


Julia: Hochwertiges Material, gute Verarbeitung, zeitloses Design und Funktionalität.

DMD: Wir sind jetzt schon ein Fan vom Lippenstift-Etui! Wie entstand die Idee dazu?

Julia: Ich trage gerne Lippenstift und habe mich schon oft geärgert, dass ich keinen Spiegel zur Hand hatte um meinen schönen Lippenstift  nachzuziehen.  Außerdem ist das Case natürlich eine tolle Aufbewahrung für den Lippenstift (dieser kann sich dann nicht mehr einfach in der Tasche öffnen) und sozusagen ein kleines Schmuckstück. Besonders eignet sich dieses kleine Accessoire als Geschenk für sich selbst oder eine liebe Freundin.

DMD: Ihre Designs tragen Namen wie Belle, Jasmin und Mia. Haben die Namen einen persönlichen Bezug oder eine bestimmte Bedeutung?

Julia: Zum einen sind die Namen besonderen Disney Charakteren entliehen, zum andern haben diese auch einen persönlichen Bezug.

DMD: Haben Sie auch ein persönliches Lieblingsteil Ihrer Kollektion?

Julia: Das finde ich schwer zu sagen. Wenn man die Stücke selbst entworfen hat und sozusagen bei Ihrer Entstehung dabei war, kann man sich dahingehend nicht festlegen. Je nach Stimmung und Anlass trage ich ein anderes Teil aus der Kollektion und erfreue mich daran.

DMD: Das können wir gut nachvollziehen! Danke für das nette Gespräch!

Entdecken Sie hier die schönen Handtaschen und Leder-Accessoires von Julia Cristin