Interview mit Marianna Déri

Interview mit Marianna Déri

11.01.2018

Die Designs von Marianna Déri stehen für feminine Schnitte, leuchtende Farben und individuelle Prints. Der Designerin liegt es sehr am Herzen, nachhaltige Produktionsprozesse mit fairen Arbeitsbedingungen zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, ihre zeitlosen Designs auf der DMD Plattform zu präsentieren.




DMD: Herzlich willkommen auf der DMD Plattform! Wir würden gerne mehr über Sie und Ihr Label erfahren. Wann haben Sie ihre Leidenschaft für Mode entdeckt?

Déri: Ich stamme ursprünglich aus Ungarn und bei uns ist Handarbeit immer schon sehr wichtig gewesen. Das hat mich damals schon fasziniert und ich habe schon als Kind aus Stoffresten verschiedene Kleidungsstücke gebastelt. Ich habe also angefangen zu nähen, bevor ich überhaupt lesen und schreiben konnte. (Lacht) Für mich gibt es nichts schöneres, als ein Stück Stoff zu haben und daraus etwas Besonderes zu machen. 

DMD: Ich höre bei Ihnen die Liebe und Leidenschaft für Mode sofort heraus! Wann kam es dann zu dem Entschluss ihr eigenes Label zu gründen?

Déri: Ich bin gelernte Schneiderin und ausgebildete Bekleidungstechnikerin und habe nach meiner Ausbildung viele Jahre für große Modemarken gearbeitet. Für den Job war ich oft in den Produktionsstätten in Bangladesch, Indonesien und Indien unterwegs. Dort habe ich so viel Elend gesehen, wie die Menschen dort unter den Arbeitsbedingungen leiden und ausgebeutet werden. Das konnte ich mit meinem Gewissen einfach nicht mehr vereinbaren und nicht weiter vertreten.

DMD: Vor allem in der heutigen Zeit, wo viele Labels auf fast Fashion setzen. 

Déri: Genau. So habe ich mich 2013 dazu entschlossen, mein eigenes Label zu gründen.

DMD: Ihr Label steht für Qualität mit Bewusstsein- fair produziert. Wie können wir uns die Produktionsprozesse genauer vorstellen?

Déri: Ich habe ein kleines Atelier in Düsseldorf, hier wird alles entworfen. Gemeinsam mit meiner erfahrenen Kollegin entwickle ich die Schnitte und fertige die Prototypen. Ich arbeite auch mit einem kleinen, familiären Betrieb in Essen zusammen und ein kleiner Teil der Entwürfe wird in Polen produziert. 

DMD: Und wie inspirieren Sie sich für ihre Designs? 

Déri: Mich inspiriert vor allem der weibliche Körper, die weiblichen Rundungen. Ich möchte die schönen Kurven der Frauen so gut wie möglich in Szene setzen. Dies spiegelt sich auch in meinem Logo wider. Es besteht aus dem Weiblichkeitszeichen und einem Herz.

DMD: Haben Sie daher bewusst keine Hosen in ihrer Kollektion? 

Déri: Genau. Ich liebe Kleider, Röcke und Oberteile. Meine Mode ist sehr feminin und soll die Frau selbstbewusst präsentieren.

DMD: Haben Sie denn ein persönliches Lieblingsstück ihrer Designs?

Déri: Das muss ich leider verneinen! (Lacht) Alle Stücke sind meine Lieblinge! Hinter jedem Artikel steckt so viel Arbeit und Leidenschaft. Das sieht man auch bei den Artikelnamen, die haben alle Frauennamen. Die Namen sind beeinflusst von bekannten Frauen die mich inspirieren oder von guten Freundinnen, die mir wichtig sind. 





DMD: Was darf Ihrer Meinung nach im Kleiderschrank einer Frau nicht fehlen? 

Déri: Ein Kleid, das zu jedem Anlass passt. Ich habe das Kleid Karla entworfen, das kann elegant oder sportlich getragen werden. Ich selbst trage das Kleid gerne mit Jeans und Sneakers.



DMD: Wenn Sie nicht an neuen Designs arbeiten, wie verbringen Sie gerne Ihre Freizeit liebe Frau Méri? 

Déri: Ich verbringe wahnsinnig gerne Zeit mit meinem Mann und wir vereisen viel zusammenAnsonsten puzzle ich sehr gerne und höre dabei oft Hörbücher. Die höre ich  auch bei der Arbeit, das hilft mir zu entspannen. 

DMD: Vielen Dank für das nette Gespräch. Ich freue mich, wenn ich Sie bald in ihrem Atelier in Düsseldorf besuchen darf. 

Entdecken Sie hier die Designs von Marianna Déri