080 Barcelona- Die Modewoche unter Palmen

080 Barcelona- Die Modewoche unter Palmen

06.02.2017

Die Veranstaltung findet seit März 2008 zweimal jährlich statt und wechselt dabei jedes Mal die Location. Für die Winter Ausstellung wurde dieses Jahr das Teatre Nacional de Catalunya ausgesucht. Eine tolle Location, die mir gleich am Eingang schon beim Anblick der Palmen, die die Eingangstreppe säumen, gefallen hat.  

Im Empfangszelt hat Redken die neusten Produkte vorgestellt und Hair-Stylings vor Ort angeboten. Gleich nebenan konnte man bei dem Deutschen Einrichtungsunternehmen Westwing an einem Gewinnspiel teilnehmen und mit etwas Glück einen Einkaufsgutschein ergattern. Dann ging es für mich weiter auf den sogenannten Fashion Market, in der Eingangshalle des Theaters. 


Dort  ist mir sofort der Name des Labels ,,Es muss sein’’ aufgefallen. Das ist doch eine Deutsche Marke denken Sie jetzt bestimmt!
Das war auch mein erster Gedanke und so habe ich gleich den Stand des Labels aufgesucht. Dort habe ich die sympathische junge Designerin Gisela Serrap aus Barcelona kennen gelernt, die das Label vor 9 Monaten gegründet hat. Sie hat mich dann aufgeklärt, dass sie selbst keine Verbindung zu Deutschland hat. Ihr gefiel nur die Bedeutung des Namens so gut und sie findet den Klang auf Deutsch besser. 


Auf der Ausstellung habe ich viele schöne handgemachte Designs entdeckt und besonders positiv empfand ich die lockere und liebevolle Atmosphäre. Die meisten Designer haben ihren Sitz in Barcelona, so auch die Designerin und Gründerin des Schmuck Labels Uia. Nuria Bacardit ist als Yoga Lehrerin tätig und lässt sich während dieser Arbeit für ihre Kollektionen inspirieren. Dabei spielen die Elemente Luft und Wasser eine wichtige Rolle. Nächste Woche stellt sie ihre Kollektion auch in München auf der Messe vor.

Ein sehr nettes Gespräch habe auch mit Joan Lopez geführt. Er und seine Schwester stehen hinter dem Schmucklabel Gemma Lopez und haben mich gleich in ihr Atelier in Barcelona eingeladen. 

Nicht aus dem Kopf gehen mir die Designs von Alexia Grustan. Die Jacken werden aus Neopren gefertigt und fühlten sich angenehm weich und gemütlich an. Die Ärmel sind mit tollen, individuellen Mustern und Farben geschmückt und dazu auch noch alles handgemacht! Die Designerin aus Barcelona achtet dabei sehr auf Nachhaltigkeit und stellt die Jacken aus recycelten Stoffen her. Ihr Motto: Recycled with love!


Die Styles der Besucher waren nicht so verrückt wie auf den Messen in Berlin oder Paris aber dafür war die Atmosphäre umso entspannter. Passend zur spanischen Gelassenheit! :) 
Und ich konnte während der netten Gespräche noch an meinen Spanisch Kenntnissen arbeiten.

 

In diesem Sinne,

Hasta pronto! (Bis Bald!)

Ihre Sophie <3