Der Berliner Mode Salon

22.01.2017
Der „Berliner Mode Salon“ ist eine Institution und ein Herzstück der Berliner Fashion Week. Hier erhalten junge deutsche Modetalente die Chance die schönsten Stücke ihre Kollektionen zu präsentieren. Unterstützt und gefördert von der Vogue geht es darum ein selbstbewusstes Verständnis deutscher Mode zu etablieren und ausgewählte deutsche Talente zu fördern.

Die Liste der Modedesigner, die im Kronprinzenpalais ausstellten, umfasste neue, bereits bekannte, aber auch einige bereits sehr etablierte Marken, wie Escada und Dorothee Schumacher:

ALLUDE: ANTONIA GOY; ANTONIA ZANDER; AUGUSTIN TEBOUL; BENU BERLIN; BRACHMANN; DAWID TOMASZEWSKI; DOROTHEE SCHUMACHER; ESCADA; GOLPIRA; GABRIELE FRANTZEN, HANNIBAL; HIEN LE; HORROR VACUI; IRIS VON ARNIM; JULIA JENTZSCH; LILI RADU; MAIAMI; MALAIKARAISS; MARINA HOERMANSEDER; MICHAEL SONTAG; MYKITA; NOBI TALAI; ODEEH; PB 0110; PERRET SCHAAD; RENÉ STORCK; SASKIA DIEZ; SMINFINITY; STIEBICH & RIETH; TALBOT RUNHOF; TIM LABENDA; UNÜTZER; VLADIMIR KARALEEV; WILLIAM FAN.

Hier ein paar unserer Highlights:

Ein toller Schal von GABRIELE FRANTZEN Ein super Oberteil von peter o. mahler

Ein sehr schönes Outfit von ODEEH Ein vermutlich vom Thema „Fetisch“ inspiriertes Kleid von MARINA HOERMANSEDER


Und ein Foto von der Chefredakteurin der Vogue Christiane Arp (links) hier zusammen mit Frau Dr. Hermes (DMD), die maßgeblich für den "Berliner Mode Salon“ verantwortlich ist und viel für deutsche Nachwuchstalente tut.



Alles in allem eine bunte kreative Mischung, bei der die Designer von unterschiedlichsten Themen inspiriert waren. Auch auf dieser Ausstellung zeigten sich Trends, die wir schon auf der Messe und den Shows wahrgenommen haben, nämlich Glanz und Glamour durch Metallic, Lack und Samt sowie unkonventionelle Farb- und Musterkombinationen, aber auch
verspielte Stücke mit Rüschen und Tüchern, Fell und Bordüren. Der nächste Winter wird modetechnisch damit wohl sehr bunt und warm.

Wir freuen uns darauf.
Eure Sophie