[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]

DMD IM INTERVIEW MIT NICOLA TIGGELER, STIMME UND SPRECHEN MÜNCHEN

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/3"][vc_column_text]

„Frauen können darauf verzichten, wie Männer aussehen zu wollen“

[/vc_column_text][vc_column_text]

- Nicola Tiggeler ist Qualität und Design sehr wichtig,
sie ist ein großer MINX Fan.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="2/3"][vc_empty_space height="22px"][vc_column_text]

Nicola Tiggeler hat schon als Kind auf der Bühne gestanden und mit Ihrer Stimme begeistert. Seitdem hat die bekannte Schauspielerin erfolgreich in verschiedenen Theaterproduktionen, TV-Serien und Filmen mitgewirkt und auch als Sprecherin und Moderatorin tätig.

Seit 2003 unterrichtet Nicola Tiggeler als Dozentin an verschiedenen Hochschulen im Fachbereich Sprachen. Ihr Unternehmen "Stimme und Sprechen München" bietet Stimmtrainings, Seminare, Einzelcoachings und Trainings für Stimme, Körpersprache und Persönlichkeit an. Frau Tiggeler setzt sich besonders dafür ein, Frauen in Führungspositionen zu helfen, durch optische und akustische Präsenz bleibende Wirkung zu erzielen.

Außerdem engagiert sich Nicola Tiggeler für die José Carreras Leukämie-Stiftung und ist Botschafterin des SOS-Kinderdorf e.V.



Stimme und Sprechen München[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/1"][vc_empty_space height="12px"][vc_column_text]
DMD: Guten Tag Frau Tiggeler, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen. Ich freue mich auf das Interview mit Ihnen. Da ich Sie leider gerade nicht persönlich sehen kann und es mich sehr interessieren würde, welches Outfit Sie heute tragen, würden Sie mir kurz beschreiben was Sie heute anhaben?

Nicola Tiggeler: Sehr gerne. Ich trage von meinem Lieblingsmodelabel MINX eine wunderbare schwarze Hose, mit seitlichem Streifen und weit geschnitten. Also sehr lässig und dazu habe ich passend zum lachsfarbenen Streifen der Hose, ein lachsfarbenes Oberteil an, einen schön schmal geschnittenen Pulli und einen großen Schal in ähnlicher Abstufung. Dazu trage ich untenrum Sneakers, auch mit der Lachsfarbe drin. Das ist die Kombi heute!

DMD: Das klingt sehr sportlich-chic. Würden Sie so auch ihren Modestil beschreiben?

Nicola Tiggeler: Ganz verschieden, also ich liebe es sportlich-chic und ich brauche das auch in meinem Beruf als Trainerin und Coach. Da ist Bequemlichkeit auf der einen Seite gefordert und andererseits muss es auch Stil haben. Ich achte dann schon drauf, dass es mehr in Richtung Anzug geht, manchmal kann es aber auch lässig sein, das ist unterschiedlich und hängt dann von dem Unternehmen ab und von der Firmenkultur. Ich bevorzuge gerne was lässiges, aber ich habe manchmal auch richtig Lust mich schön und figurbetont und gerne auch mal sexy anzuziehen. Das hängt wirklich vom Anlass und von der Stimmung ab. Aber ich liebe es, das auch mit Kleidung zu unterstreichen.

DMD: Das ist das tolle an Mode, man kann die Outfits der Laune und Stimmung anpassen.

Nicola Tiggeler: Genau und man kann sich auch helfen, wenn es einem mal nicht so toll geht, kann man zumindest toll aussehen! (Beide lachen)

DMD
: Sie sind beruflich viel unterwegs und haben da bestimmt nicht viel Zeit Ihre Outfits für die gesamte Woche zu planen. Wie regeln Sie das? Planen Sie das schon am Abend vorher oder eher spontan nach Gefühl?

Nicola Tiggeler: Es kommt auch spontan vor, aber das ist dann meistens nicht immer die beste Lösung. Da kommt es dann schon vor, dass im Eifer des Gefechts der Schmuck nicht optimal ist und etwas nicht gut zusammen passt. Deswegen mache ich mir eigentlich immer vorher Gedanken und vor allem wenn ich viel unterwegs bin, versuche ich das Gepäck zu optimieren. So dass man auch gezielt wirklich das mitnimmt, was man auch kombinieren kann. Auch wenn ich tagsüber unterwegs bin und abends zum Beispiel bei einem Geschäftsessen, das ist ja dann immer ganz unterschiedlich. Ich bin inzwischen geübt, die Kleidung zu optimieren.

DMD
: In den vergangenen Jahren hat sich der Dress Code für das Büro ziemlich gelockert und die Männer lassen gerne mal die Krawatte zu Hause. Worauf können Ihrer Meinung nach die Frauen im Büro verzichten?

Nicola Tiggeler: Ganz generell können Frauen darauf verzichten, aussehen zu wollen wie Männer. Vor allem wenn sie Hosenanzüge tragen, die genauso langweilig aussehen wie bei Männern. Das finde ich furchtbar schade! Leider beobachte ich das immer wieder bei Kundinnen, dass es doch der graue oder dunkelblaue Hosenanzug ist. Das kann gut aussehen, wenn die Bluse richtig gut geschnitten ist. Manche Labels bekommen das hin, aber oft ist es eher konventionell. Das können Frauen gerne komplett streichen und ich finde generell sollten Frauen mehr Mut zeigen! Auch Mut zur Farbe! Man kann gerne ein Statement setzen. Natürlich muss man nur wissen, wann und wo es angebracht ist.

DMD
: Gibt es denn auch bestimmte Kleidungsstücke, die für das Büro gar nicht gehen?

Nicola Tiggeler: Ja, alles was zu kurz ist und zu weit ausgeschnitten. Man muss schon wissen, wann man was trägt und ein ausgeschnittenes Kleid kann man zur Cocktailparty anziehen aber nicht im Büro. Wenn man wie meine Tochter 20 ist, ist es nochmal was anderes, als wenn man älter ist. Ich denke da sollte jede Frau ein bisschen Feingefühl haben, was angebracht ist und was nicht.

DMD: Manche Frauen sind verrückt nach Schuhen, andere tragen besonders gerne Kleider. Gibt es bestimmte Kleidungsstücke, die Sie besonders gerne tragen?

Nicola Tiggeler: Ich wechsle sehr konsequent zwischen Hose und Kleid bzw. Rock. Ich trage beides wirklich gerne. Ich bin ein absoluter Stiefelmensch. Insofern mag ich die Jahreszeit, wo man Stiefel anziehen kann. Ich habe auch Stiefel in allen möglichen Variationen; halb-lang, kurze, lange, Overknees...ich bin aber auch ein großer Sneakers-fan! Also es geht wirklich quer-beet und ich habe mir auch angewöhnt, die Höhen bei Schuhen zu wechseln. Es gibt nichts schlimmeres, als dann Schmerzen in den Füßen zu haben. Wenn ich weiß ich trage abends Absatz, dann bin ich tagsüber bequem unterwegs. Ich habe manchmal auch schon für den roten Teppich die bequeme Variante noch in der Handtasche dabei.

DMD: Also immer schön vorbereitet, bevor die Schmerzen kommen. (Lacht)

Nicola Tiggeler: Oh ja und man muss da ja gut für sich selber sorgen. Dann ist es nicht immer nur die Optik sondern auch der Komfort. (Lacht)

DMD: Und wie ist es bei Schmuck? Muss da immer alles zusammen passen?

Nicola Tiggeler: Nein, das muss nicht sein. Ich habe wunderschöne echte Stücke, die ich gerne immer mal wieder trage. Aber ich bin jetzt kein großer Schmuckträger. Vor allem auch nicht zu viel. Es gibt Frauen, die können wunderbar mit Modeschmuck spielen aber ich bin da eher schlichter.

DMD
: Und was tragen Sie privat am liebsten? In ihrer Freizeit?

Nicola Tiggeler: Ich habe es gerne bequem, aber ich bin nicht der Typ, der sich mit Schlabberhose auf das Sofa schmeißt. Ich brauche da nicht den Jogging-Anzug. Also ich sehe gerne gut aus und habe es dabei trotzdem auch gerne bequem. Ich quetsche mich nicht in enge Sachen, gerade als Stimmtrainerin achte ich ja auch sehr darauf, das man die Stimme entfalten kann und da wäre es konterproduktiv sich in etwas einzuzwängen, wo man den Bauch einziehen muss. (Lacht)

DMD
: Haben Sie denn ein absolutes Lieblingskleidungsstück? Etwas, da wissen Sie, das passt einfach immer...

Nicola Tiggeler: Ja, das sind die wahnsinnig bequemen Hosen von MINX. Die sind für mich perfekt! Die gibt es schmal und die gibt es weit geschnitten. Die kann man mit Stiefeln tragen oder lässig mit Sneakers oder auch elegant mit Lederjacke und High heels. Das geht wunderbar zu kombinieren und die finde ich unverzichtbar. Eine weiße und eine schwarze habe ich eigentlich immer dabei wenn ich verreise.

DMD: Ja, die Hosen sind wirklich toll und passen zu jedem Anlass. Stellen Sie sich vor, Sie sind mit Freunden zum Abendessen verabredet, in Ihrem Lieblingsrestaurant. Wie würden Sie sich kleiden?

Nicola Tiggeler: Mein Lieblingsrestaurant ist schon etwas schicker und da habe ich dann gerne auch ein schönes Kleid an. Ich freue mich wenn man manchmal so aus dem Alltag raussteigt und dann kann man sich auch schön anziehen. Also einfach variieren und damit spielen, mit verschiedenen Richtungen... mal sportlich, mal elegant, mal mehr verführerisch, mal einfach praktisch, das darf es auch mal sein. Ich erinnere mich da an meine Zeit als Mutter, mit Baby auf dem Arm oder auf dem Spielplatz, dabei sollte man sich wohlfühlen.

DMD: Ja das ist sehr wichtig, dass man sich wohl fühlt. Was verbinden Sie denn mit deutschen Modedesignern liebe Frau Tiggeler?

Nicola Tiggeler: Das was ich gerne trage kommt durchaus aus Deutschland. Ich brauche nicht das neuste Label aus New York. Bei mir geht es eher darum das Qualität dahinter steht und ich weiß, das kann ich oft waschen. Wunderbarerweise sind das oft Kleider, die gut im Koffer mitzunehmen sind und das gewährleisten die Labels, die ich gerne trage immer.

DMD
: Ich habe gerade schon rausgehört, dass MINX zu ihren Lieblingsdesignern zählt. Was gefällt Ihnen besonders an MINX?

Nicola Tiggeler: Ja, das hat sich wunderbar entwickelt, weil Eva Lutz genau das hat was ich brauche; nämlich einmal berufliche Mode und Abendmode. Sie macht ja ganz tolle Kleider, ideal für den roten Teppich. Da darf ich sie immer mal wieder repräsentieren und das mache ich von Herzen gerne! Das passt einfach, wenn ich da sage Größe 36, dann ist es auch wirklich eine 36.

DMD
: Ja, die MINX Schnitte sind wirklich toll. Und welche deutschen Modedesigner würden wir in Ihrem Kleiderschrank noch so finden?

Nicola Tiggeler: Da bin ich gar nicht so festgelegt... also ich habe zum Beispiel Stücke von Strenesse, das sind Klassiker, die man lange tragen kann. Von Boss habe ich auch durchaus mal Einzelteile, aber das ist jetzt nicht so meine Marke, wo man sagt ich kaufe jetzt ein Boss-Hemd und da weiß ich, dass es passt. Das ist bei mir dann schon MINX. Ganz klar!

DMD
: Und wie kaufen Sie denn gerne ein? Online oder auf Reisen? Oder ist das eher unterschiedlich?

Nicola Tiggeler: Das ist Situationsabhängig... ich liebe es zum Beispiel mich auf Reisen inspirieren zu lassen und da hat Zara immer wieder ganz tolle Sachen. Auf Reisen schaue ich gerne und da habe ich auch die Zeit mir das zu gönnen und das macht mir auch Spaß.

DMD: Kaufen Sie denn auch gerne online ein?

Nicola Tiggeler: Eigentlich ungern. Ich bin jemand, der das gerne anfasst und anprobiert. Manchmal geht es nicht anders, aber ich persönlich unterstütze mit meinem Kaufverhalten gerne Einzelhändler. MINX zum Beispiel besuche ich zweimal im Jahr und decke mich wieder ein und habe dann auch das persönliche Gespräch dabei. Ich mag das in Verbindung mit Beratung und selber auszuprobieren. Das macht dann auch mehr Spaß.

DMD
: Also lassen Sie sich gerne beraten und holen sozusagen eine zweite Meinung dazu?

Nicola Tiggeler: Ja, ich weiß ziemlich genau was mir steht und meistens auch was ich nicht will. Aber manchmal gibt es ja auch einen guten Impuls, was die Farbe angeht und da habe ich das Glück, dass ich als Schauspielerin oft Kostüme trage, die gehen oft von meinem Geschmack weg , aber manchmal inspiriert es mich und ich denke: ,,Ach blau steht dir ja doch ganz gut!’’ (Lacht) Und im Geschäft bewundere ich jede, die gut verkaufen kann, das ist wirklich eine Kunst. Wenn man eine gute Beratung bekommt, kann das sehr hilfreich sein.

DMD
: Sie haben vorhin schon die Schlabberhosen erwähnt... Für manche sind Jogginghosen ein klares Tabu, wie sehen Sie das?

Nicola Tiggeler: Also wenn ich vom Joggen komme, können die gerne auch noch zwei Stunden an bleiben, das ist gar kein Thema. (Lacht) Aber ich muss nicht unbedingt sonntags morgens die Jogginghose anziehen, damit es mir bequem ist. Also wenn es bequem sein darf, habe ich es gerne bequem, aber es soll trotzdem schön aussehen. Es darf auch zu Hause nett aussehen, einfach für das Gefühl. (lacht)

DMD: Liebe Frau Tiggeler, das war es schon. Vielen Dank für das sehr nette Gespräch.

Nicola Tiggeler: Ja super, sehr, sehr gerne! Alles Gute!
[/vc_column_text][vc_raw_html]JTNDZGl2JTIwY2xhc3MlM0QlMjJzY3JvbGxfdG9wJTIyJTNFJTBBJTNDc3BhbiUzRSUyME5hY2glMjBvYmVuJTNDJTJGc3BhbiUzRSUwQSUzQyUyRmRpdiUzRQ==[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row]